Unsere 18-Loch Anlage

Seit mehr als 50 Jahren bildet der Parklandkurs des Golf- und Land-Club Regensburg e.V. den einzigartigen Rahmen für attraktiven Golfsport in Regensburg und der Region.
Als ältester Golfclub in Regensburg und Umgebung wurde er 1966 auf dem ehemaligen Messerschmittgelände im Stadtwesten gegründet und blickt mittlerweile auf eine lange Geschichte zurück. Im Jahr 1968 wurde ein eigener Golfplatz im „Fürstlichen Thiergarten“ durch den Golfarchitekten Donald Harradine geplant, der 1969 feierlich eröffnet wurde. 

Der Club ist Gründungsmitglied der Leading Golf Clubs of Germany und wird jedes Jahr unter die besten Anlagen Deutschlands gewählt. Die hohe Attraktivität ist jedoch nicht nur der gepflegten Anlage und dem außergewöhnlichen Baumbestand zu verdanken. Gäste und Mitglieder fühlen sich im Club rundum wohl, was sich auch in der Mitgliederentwicklung niederschlägt. So bietet der Club heute rund 1000 Mitgliedern eine sportliche und gesellschaftliche Heimat.  
Tradition bedeutet aber auch Verantwortung. So wurde 1998 der Golfarchitekt Thomas Himmel beauftragt, die 18-Löcher des Platzes zu überarbeiten und spieltaktisch aktuellen Maßstäben anzupassen. Es wurde eine neue Driving-Range mit ausreichend Übungsmöglichkeiten auf Rasenabschlägen gebaut und ein neues Caddyhaus eingeweiht, um der steigenden Nachfrage nach Elektro Stellplätzen gerecht zu werden.   

Die Vereinbarkeit von Golf & Natur ist dem Club ein großes Anliegen. Dies drückt sich in der Zusammenarbeit mit dem Landesbund für Vogelschutz und vielen weiteren Maßnahmen, wie dem Ausbringen von Nistkästen, der Haltung eigener Bienenvölker und dem Beweiden von Flächen durch Schafe aus. Dabei wird der Verein auch zukünftig Naturschutzprojekte umsetzen und weiterentwickeln.